Wasseraufbereitung

Für natürliche Wasserverhältisse in Ihrem Aquarium

Ohne ein entsprechendes Ausgangswasser ist eine sinnvolle Aquaristik kaum möglich. In vielen Fällen kann die Kombination Leitungswasser und Aquarium gut funktionieren, aber für das zur Verfügung stellen von optimalen Bedingungen für einzelne Fische, Wirbellose und Pflanzen kann die deutsche Trinkwasserverordnung nicht herangezogen werden. Außerdem wird das Wasser durch die Nutzung im Aquarium auch fortwährend verändert. Durch den Eintrag von Staub, Futter und Pflanzendünger und auch die Ausscheidungen der Tiere und Pflanzen, aber auch das Herauslösen von Mineralien und anderen Molekülen aus den Dekorationsgegenständen und technischen Einbauten verändert sich das Wasser im Aquarium permanent. Bestimmte Stoffe werden verbraucht, andere reichern sich an. Daher muss das Wasser regelmäßig gewechselt werden. Um diese Wechsel einerseits möglichst komfortabel, also möglichst selten und wenig, für den Aquarianer und andererseits möglichst effektiv für das Aquarium zu machen, hat die Panta Rhei eine entsprechende Wasseraufbereitung entwickelt.

Panta Sorb 1

Bindet Phosphate und Silikate, hemmt Algenwuchs

Geeignet für Süß- und Meerwasseraquarien. Panta Sorb 1 ist ein Granulat aus Eisenoxid und Eisenhydroxid mit sehr großer Oberfläche. Panta Sorb 1 adsorbiert effektiv und sicher Phosphorverbindungen und Kieselsäure. Ideal für Meerwasseraquarien und alle Aquarien mit unerwünschtem Algenwuchs.
Anwendung:
Panta Sorb 1 an einer gut durchströmten Stelle des Aquariums platzieren z.B. im Außenfilter. Das Granulat wird dazu in einen Filterbeutel gegeben. Erschöpftes Granulat in gewissen Zeitabständen austauschen, dazu den Phosphatgehalt des Wassers als Indikator heranziehen. 100 g Panta Sorb 1 hält normal besetzte Aquarien mit 100 l Inhalt mind. 3 Monate arm an Phosphat.
Dosierung:
Die Bindekapazität von Panta Sorb 1 liegt bei ca. 15 mg Phosphat je 1 g Granulat. Dosierempfehlung: 100 g Panta Sorb 1 auf 100 l Aquariumwasser. Bei starkem Fischbesatz und in Meerwasseraquarien die doppelte Menge. Die Wirkung mit handelsüblichen Phosphattests überprüfen.
Gebrauchshinweise:
In Meerwasseraquarien ist die Anforderung an Phosphatarmut höher, deshalb eine doppelte Dosierung bei erhöhter Durchströmung anwenden. Gleiches gilt für stark belastete Fischaquarien. Nach längerem Verbleib im Aquarium kann Panta Sorb 1 an Wirkung nachlassen, deshalb besser eine kleinere Menge verwenden und häufiger tauschen, z.B. nach 3 Monaten. Bei reinen Pflanzenaquarien z.B. beim Aquascaping kann Panta Sorb 1 zu einem Mangel an Phosphat führen. Optimal in Kombination mit Panta Sorb 2.

Panta Sorb 2

Bindet Farb- und Giftstoffe

Geeignet für Süß- und Meerwasseraquarien. Panta Sorb 2 ist eine Hochleistungs-Aktivkohle mit hervorragenden Adsorbtionseigenschaften und optimierter Porenstruktur. Entfernt zuverlässig unerwünschte Makromoleküle aus Aquarium- und Leitungswasser. Panta Sorb 2 verändert weder pH- noch Leitwert.
Anwendung:
Panta Sorb 2 an einer gut durchströmten Stelle des Aquariums platzieren z.B. im Außenfilter. Das Granulat wird dazu in einen Filterbeutel gegeben. Erschöpftes Granulat bei richtiger Dosierung nach 4 bis 6 Wochen austauschen. Besser eine geringe Menge Panta Sorb 2 verwenden und häufiger tauschen.
Dosierung:
100 g Panta Sorb 2 reichen für die Behandlung von 2.000 l Leitungswasser.
Zur kurzfristigen Entfernung von Farbstichen oder Medikamentenrückständen 60 g Panta Sorb 2 auf 100 l Aquariumwasser verwenden. Für die dauerhafte Behandlung 100 g Panta Sorb 2 auf 100 l Aquariumwasser. Abhängig von Belastungen können die Dosierempfehlungen abweichen.
Gebrauchshinweise:
Leitungswasser kann für Tiere schädliche Stoffe wie Pestizide, Herbizide, Weichmacher und Schwermetallverbindungen enthalten. Diese Stoffe werden durch Panta Sorb 2 zuverlässig zurückgehalten. Die aquaristisch relevanten Wasserparameter werden kaum beeinflusst. Im Meerwasseraquarium hält Panta Sorb 2 auch erwünschte Stoffe wie Jod zurück. Hier empfehlen sich eine regelmäßige Stoßbehandlung mit Panta Sorb 2 und die ausreichende Nachdosierung der zurückgehaltenen Stoffe. Optimal in Kombination mit Panta Sorb 1.

Panta Lith

Reduziert Schadstoffe im Aquariumwasser

Sofort Geeignet für Süß- und Meerwasseraquarien. Panta Lith ist ein Wasseraufbereitungsmittel aus verschiedenen Hochleistungs-Zeolithen. Panta Lith bindet Farbstoffe, Chlor, Schwermetalle, Stickstoff- und Phosphorverbindungen. Ideal zur schnellen Beseitigung von Vergiftungserscheinungen, bei Filterausfall oder zur Aufbereitung von Frischwasser.
Anwendung:
Panta Lith vor der Anwendung kräftig schütteln, dadurch verteilen sich die hochwirksamen feinen Feststoffe gleichmäßig in der Flüssigkeit. Dann sofort die passende Menge gemäß Dosierungsanleitung mit dem beigefügten Messbecher abmessen und ins Aquariumwassser geben. Auf gute und gleichmäßige Verteilung achten!
Dosierung:
Bei jedem Wasserwechsel werden 20 ml Panta Lith pro 100 l Frischwasser zugegeben.
Zwischen den Wasserwechseln beträgt die optimale Dosierung pro Woche 10 ml bei geringen Besatz, 20 ml bei normaler Besatz und 40 ml bei hoher Belastung auf 100 l Aquariumwasser.
Gebrauchshinweise:
Panta Lith ist eine Suspension. Bei längerem Stehen setzen sich die hochwirksamen feinen Zeolithe am Boden der Flasche ab. Kräftiges Schütteln sorgt für eine gute Verteilung in der Flasche. Nach der Zugabe ins Aquarium stellt sich eine leichte graue Trübung ein. Das ist gewollt und zeigt eine gleichmäßige Verteilung der Wirkstoffe im Wasserkörper an. Eine Überdosierung ist bei sachgemäßer Anwendung nicht zu erwarten.

Hans-Werner NeumannWasseraufbereitung